(copy 1)

(copy 2)

(copy 3)

Display an Smartphone oder Tablet kaputt - so wird es repariert

Es soll vorgekommen, dass Smartphone, Tablet oder Notebook hingefallen. Das Ergebnis und dessen Behebung beschreibe ich hier.

Das Problem

Immer aufgepasst, schön mit beiden Händen getragen, ...

Aber irgendwann aus 30 cm Höhe auf die Kante gefallen. Die Scheibe ist kaputt! Reparatur des hier vorliegenden - und heiß geliebten - ASUS Transformer T100TA laut Internet 180 Euro.

Kurz eingelesen. Es ist nicht das Display defekt, sondern die darauf geklebte beidseitig folierte Touch Scheibe. Ersatzteilpreis bei Amazon - folglich geht es woanders günstiger - 38 EUR.

Das kann man selber!

Das Ersatzteil am nächsten Morgen in der Post. Eine Scheibe, die Touchfolien unsichtbar, auf beiden Seiten mit Schutzfolie beklebt.

Unten rechts kann man die Anschlüsse für die beiden Touch-Folien gut erkennen.

... scheint ein Originalteil zu sein ...

Die Werkzeugparade: Preiswertestes Standard-Werkzeug für Smartphones. Lediglich der "iSesamo" sticht hervor. Mit diesem Federstahl bekommt man geclipste Gehäuse besonders schonend auf.

zwei Minuten später - na gut: fünf Minuten später.

Einmal mit dem Federstahl vorsichtig aussen rum, schon ist die Rückseite (im Bild links) von der Technik getrennt.

Schön zu erkennen: Den meisten Platz beansprucht der Akku - das T100 ist mit 14 Stunden Word bei voller Display Helligkeit ein wahrer Dauerläufer!

Ganz unten rechts sind auch die Flachband-Anschlüsse der Touch-Einheit zu sehen. Das sind die einzigen Kontakte, welche gelöst werden müssen.

Jetzt wird es spannend:

Die Touch-Scheibe ist auf ds Display geklebt, muß also gelöst werden.

Mit dem Fön den Rand auf ca. 110 Grad bringen und während der ganzen Prozedur halten, mit dem Feterstahl einmal aussen rum.

Dabei immer etwas an den bereits abgelösten Stellen zwischenlegen, sonst klebt die Scheibe wieder an.

Ich habe Handschuhe getragen. Die beiden Touch-Folien halten das Glas zwar zusammen, aber gerade an der "gebröselten" Ecke verabschieden sich immer wieder winzige Glasstückchen.

nach geduldigen 10 Minuten: 2 Zentimeter lösen, einmal mit dem Fön komplett am Rahmen lang, wieder 2 Zentimeter ....

Am Tablet den äusseren Rand von Kleberesten befreien. Im Bild links ist schon das neue Klebeband zu sehen - bewährte China-Ware für 1 Eur.

Das neue Klebeband - noch mit weisser Schutzfolie - auf den Rahmen kleben.

Anschlüsse der neuen Scheibe durch den Rahmen stecken, andrücken, Tablett zudrücken und zum Schluss Schutzfolie abnehmen.

Es lebt wieder!

 

 

(copy 4)

(copy 5)

(copy 6)